Ihr Ansprechpartner

Stefan Wendl

Partner & Gesellschafter

Schwerpunkte: Beratung & Vertrieb

+49 (0)5136 - 9700 453

e1717526667d.niw1717526667lla@l1717526667dnew.1717526667s 1717526667

Hilfe benötigt?

Fachreport Mitarbeiter-Engagement: Mitarbeitende binden und aktivieren

allwin fachreport Mitarbeiter-Engagement: Mitarbeiter binden und aktivieren

Gratis Download

AllWin Fachreport zum Mitarbeiter-Engagement

Steigern Sie den Erfolg Ihres Unternehmens, indem Sie Mitarbeiter binden & aktivieren.
Tragen Sie hier Ihre Daten ein und Sie bekommen den Link zum Download des Fachreports „Mitarbeitende binden und aktiveren“ zugesandt:

 

Aus dem Inhalt des Fachreports zur Mitarbeiterbindung und Mitarbeiter-Engagement

Die Fähigkeit Mitarbeitende zu entwickeln, ist Kernaufgabe einer jeden Führungskraft. Wie gut Unternehmen dies gelingt, ist mitentscheidend über den langfristigen Erfolg und damit Fortbestand des Unternehmens.

Im Herzen dieses Erfolgs liegt ein starker Hebel: das Engagement der Mitarbeitenden. Begriffe wie „Mitarbeiterzufriedenheit“ und „Mitarbeiter-Engagement“ sind daher in aller Munde. Aber was ist eigentlich der Unterschied?
Ganz einfach: Zufriedene Mitarbeitende machen ihre Arbeit gern. Engagierte Mitarbeitende hingegen machen Ihre Aufgabe herausragend im Einklang mit den Unternehmenszielen.
Unternehmen, die das Engagement ihrer Mitarbeitenden priorisieren und fördern, profitieren von höherer Produktivität, verbesserter Arbeitsmoral und geringeren Fluktuationsraten.

Lassen Sie uns im Folgenden die Schlüsselfaktoren aufdecken, die Mitarbeitende binden und wie diese zum Unternehmenserfolg beitragen können.

 

Warum Mitarbeiter-Engagement immer wichtiger wird:

Mitarbeiter-Engagement infografik

 

 

 

 

 

 

 

 

17% der Mitarbeiter sind engagiert

Die neueste Messung des Mitarbeiterengagements von Gallup in Deutschland ergab, dass 17% der Arbeitnehmer engagiert sind. Die Mehrheit ist nicht engagiert (69 %) und 14 % sind aktiv unmotiviert – Arbeitnehmer, die nicht engagiert sind, erledigen das Mindeste, was für ihre Arbeit erforderlich ist und sind psychisch davon distanziert, haben also „innerlich gekündigt“.
Fehlender Einsatz und wenig Begeisterung, scheint vielleicht kein großer Verlust zu sein. Bei vielen von ihnen handelt es sich jedoch um hochqualifizierte Experten, Praktiker und Fachleute – Mitarbeiter mit entscheidenden Fähigkeiten, deren Ersatz teuer und zeitaufwändig ist. Ihr mentaler Rückzug kostet den Unternehmen, aber ihre endgültige Kündigung würde noch mehr kosten.

Vielleicht ist die schleppende Konjunktur in Deutschland nicht die Überraschung, sondern vielmehr die Tatsache, dass es der Wirtschaft überhaupt so lange so gut ging.

 

Mit engagierten Mitarbeiter punkten

Neben den Strategien zur Ausweitung der Arbeiterpopulation und dem Rekrutieren von mehr Frauen im Arbeitsmarkt benötigt Deutschland produktive, agile, innovative und engagierte Arbeitnehmer. Und es braucht sachkundige, qualifizierte Personalmanager, die sie befähigen.

Aber es ist machbar und es gibt laut Gallup viele Unternehmen mit durchschnittlich drei engagierten Mitarbeitern auf einen aktiv unmotivierten Mitarbeiter, verglichen mit einem Verhältnis von 1 zu 1 bei der gesamten deutschen Durchschnitt.

Tatsächlich sind etliche deutsche Unternehmen sehr engagiert, äußerst agil und äußerst profitabel.
Sie sind nicht genug, um die deutsche Wirtschaft wieder auf ihren früheren Höhepunkt zu bringen. Aber ihr Beispiel, die Rentabilität in schwierigen Zeiten vorantreiben, macht sie zu Vorbildern für Deutschland. Je früher andere folgen, desto besser.

Weitere Referenzen

Wir begleiten Ihr Unternehmen

mit dem Ziel zu mehr Effizienz- und Produktivität.

Termin vereinbarenTermin vereinbaren icon

Nutzen Sie unser kostenfreies Erstgespräch